Die sieben antiken [Weltkugel]wunder

Weltwunder

Anmerkung

Stiche des
Fischer von Erlach
(London, Bibliothek des Britischen Museums)

Ich war da

Die Pyramiden von Gizeh

In dem Jahrhundert zwischen 2650 und 2550 v. Chr., wurden die drei großen Pyramiden von Gizeh errichtet, die des Cheops, des Chephren und des Mykerinos, dreier Könige aus der 4. Dynastie, von denen man nicht viel mehr weiß, als daß sie die Bauherren "ihrer" Pyramiden waren.

[Pyramiden]

September 1992

[Pyramiden 2]

Die Hängenden Gärten der Semiramis

Nebukadnezar befahl, in der Nähe seines Palastes aus Steinen Anhöhen zu errichten, ihnen die Gestalt von Bergen zu geben und sie mit allerlei Bäumen zu bepflanzen. Auf Wunsch seiner aus Medien stammenden Gemahlin legte er ferner einen jener Gärten an, wie sie in der Heimat seiner Frau üblich waren.

[Gärten]

Leider noch nicht

Der Zeus von Olympia

Die von Phidias gestaltete riesige Zeusstatue für den Zeustempel von Olympia ist spurlos verschwunden. Es handelte sich immerhin um eine 12 bis 15 Meter hohe Plastik.
Auch von dem Tempel, dem der elfenbeinerne und goldene Zeus zugedacht war, blieb nicht viel übrig.

[Zeus]

Leider noch nicht

Das Artemision von Ephesos

Plinius schilderte den Prachtbau des Artemisions zu Ephesos als einen Tempel auf der Grundfläche von 73 x 141 Meter, ausgestattet mit 127 Säulen, von denen 36 mit plastischem Schmuck versehen waren.

[Ephesos]

Februar 1998

[Ephesos 2]

Das Mausoleum von Halikarnass

Ein Grabmahl, das für alle Zeiten seinen Ruhm verkünden sollte, bestellte sich der um 360 v. Chr. In der pers. Provinz Karien regierende König Mausolos.

[Mausoleum]

Leider noch nicht

Der Koloß von Rhodos

Die berühmteste aller Riesenstatue der Antike, der Koloß von Rhodos, eine aus Erz gegossene Figur des Sonnengottes Helios. Sie soll 30 bis 40 Meter hoch gewesen sein, 70 Tonnen gewogen und breitbeinig auf zwei mächtigen Steinsockeln gestanden haben, eine brennende Fackel in der ausgestreckten Hand.

[Koloß]

Leider noch nicht

Der Pharos von Alexandria

Der Leuchtturm von Alexandria in Ägypten galt als eine der größten technischen Leistungen des Altertums.
Der Turm erhob sich auf einer Basis von 30 x 40 Meter.

[Pharos]

Leider noch nicht

 

Mein größter Wunsch , sind alle die Orte zu besuchen, wo die antiken 7 Weltwunder waren bzw. sind. Ich liebe auch sonst alles Altertümliche und möchte so vieles lernen und erfahren.

Die neuen 7 Weltwunder